Alle Beiträge von Georg

Motorboote ohne Führerschein fahren

Welche Boote darf man eigentlich ohne Bootsführerschein fahren?

In der Regel gilt das man Boote bis maximal 15 PS  fahren darf die sich aber auch mit dieser Leistung noch navigieren lassen müssen. Gesetzlich liegt dabei allerdings bei einer Tonne Gewicht je 5 PS Motorleistung.

Geeignet sind leichte Boote mit einer Motorisierung bis 15 PS z.B. Schlauchboote aber auch Boote mit einem GFK Rumpf. Die Leistung von 15 PS reicht für mittlere Schlauchboote bis 4 Meter oder kleine Kajütboote zum gemütlichen Reisen völlig aus.

Für große Festrumpf Boote über 4 Meter ist die Leistung von 15 PS eher nicht geeignet.

Eine Motorisierung mit 15 PS ist nicht nur für den Tagesausflug geeignet sondern auch gut für Wasserwanderer. Hat man erstmal Blut geleckt ist der Weg zu einem Boot mit stärkerer Leistung nicht weit. Viele die mit einem führerscheinfreien Motorboot angefangen haben, machen später dann doch den Bootsführerschein.

Das Schlauchboot mit 15 PS

Für den schnellen Ausflug mit dem Motorboot eignet sich natürlich am besten eine Kombination aus Schlauchboot und Außenborder. Diese Kombination lässt sich wunderbar mit dem Auto transportieren weil sie nur wenig Platz benötigt. Angebote für Schlauchboote mit Motor als Set gibt es sehr viele. Mit so einem Schlauchboot kann man schon sehr viel Spaß haben. Kleinere Schlauchboote kommen mit dieser Motorisierung sogar ins Gleiten. Aber auch mit einem Elektro-Außenborder kann man auf stillen Gewässern schon mächtig Spaß haben.

Das Festrumpfboot mit 15 PS

Sehr beliebt für den Einstieg in die Festrumpf-Klasse sind Boote aus Aluminium. Gerade bei Anglern sind diese Schiffe wegen ihrer Robustheit und dem geringen Tiefgang sehr beliebt. Wer es etwas sportlicher mag sollte auf ein Boot aus Kunststoff zurückgreifen. Diese bieten oft auch einen höheren Komfort als Alu-Boote. Boote dieser Klasse können einfach mit kleineren Trailern transportiert werden. 15 PS reichen oft schon für einige zügige Fahrweise aus.

Das Kajütboot mit 15 PS

Sollte man sich für ein Kajütboot mit einer Motorisierung von 15 PS entscheiden, sollte man drauf achten das dieses möglichst leicht gebaut ist. Diese Kajütschiffe sind bestens geeignet wenn man eine längere Zeit unterwegs sein möchte z.B. im Urlaub oder am Wochenende. Der große Vorteil an diesen Schiffen ist, dass man in ihnen auch übernachten kann und dabei vor Wind und Wetter geschützt ist. Mit einem Benzin-Außenborder mit 15 PS kann man damit schön gemütlich auf einem See oder Fluss fahren.

Fazit:

Auch mit einem Schiff das man ohne Bootsführerschein motorisiert fahren darf kann man eine Menge Spaß haben.