Alain Bombard Selbstversuch zum Thema Überleben von Schiffbrüchigen

Alain Bombard wurde 1924 in Paris geboren. Der französische Arzt, Biologe und Umweltpolitiker wurde vor allem bekannt durch seine medizinischen Untersuchungen zur Möglichkeit des Überlebens von Schiffbrüchigen.

So segelte Bombard im Jahr 1952 in einem Festrumpfschlauchboot über den Atlantik und das in 65 Tagen. Die Route führte ihn ab Juli des Jahres von Monaco nach Gran Canaria. Von dort folgte dann die 65 Tage lang dauernde Reise über den Atlantik. Bombard gab an weder Trinkwasser noch Lebensmittel mit dabei gehabt zu haben. Er habe sich auf der Fahrt, nur von Meerwasser und Meerestieren ernährt. Fische habe er ausgepresst, um die Flüssigkeit als Trinkwasser zu nutzen.

Am 23. Dezember kam Alain Bombard dann auf Barbados an, 25 Kilogramm leichter.
Siehe auch Festrumpfboot Zodiac und Alain Bombard.

Zweifel an der Alain Bombard Darstellung

Allerdings wird auch bezweifelt, dass der Selbstversuch von Alain Bombard wirklich so gelaufen ist, wie er angibt. Hannes Lindemann (1922-2015, deutscher Arzt, Segelpionier, Kanute, Autor, Atlantiküberquerung in kleinen Booten) versuchte, den Selbstversuch des Franzosen zu wiederholen. Da er Regenwasser als Trinkwasser nutzte um zu überleben, ging er davon aus, dass Bombard auf seiner Fahrt entweder doch Süßwasser an Bord gehabt habe oder er unterwegs von anderen Schiffen versorgt wurde. Zu der Zeit wurde über die These Bombards diskutiert, Schiffbrüchige könnten ihren Trinkwasserbedarf allein aus dem Salzwasser oder dem Fleisch gefangener Fische decken.

Hannes Lindemann nutzte für seine Atlantiküberquerung im Jahr 1956 kein Schlauchboot, sondern ein Faltboot. Dieses Faltboot hält bis heute den Rekord als kleinstes Boot (nach Volumen), das den Atlantik überquert hat. Das Boot ist im Deutschen Museum in München ausgestellt.

Sein Buch Allein über den Ozean, die Ergebnisse seiner Atlantik-Überquerung, in dem er seine medizinischen Erkenntnisse protokollierte, wurde Grundlage für die Ratschläge der Weltgesundheitsorganisation für die Seefahrt.

Durst löschen mit Salzwasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.