Schlauchboote mit Motor

Aktuelle Kauftipps und Empfehlungen für Schlauchboote mit Außenbordmotor als Benzin und Elektromotor.

Wussten Sie schon, dass Sie in Deutschland motorisierte Boote bis maximal 15 PS ohne Führerschein fahren dürfen? Ja dann wird es ja Zeit sich endlich mal ein tolles Schlauchboot mit Motor zuzulegen. Ich zeige Ihnen auf meiner Webseite tolle aufblasbare Boote die Sie sicherlich begeistern werden.

Zu allererst stellt sich folgende Frage, welches Schlauchboot ist für mich ab besten geeignet?
Wichtig ist wo Sie mit dem Boot fahren wollen. Ist das Gewässer bei Ihnen in der Nähe, sollten Sie zuerst feststellen mit was für einem Boot man da überhaupt fahren darf. Nicht das dort z.B. Benzinmotoren verboten sind und der Fahrspaß nur von kurzer Dauer ist, weil sie die Polizei gleich aus dem Wasser zieht. Also unbedingt vorher abklären.

Auch die Größe des Schlauchbootes ist wichtig.
Nicht das es zu klein oder groß ist und das deswegen die Lust damit zu fahren nachlässt. Das gute Stück soll dann ja nicht auf dem Dachboden verstauben oder? Die Frage welches denn genau passen würde kann man so nicht pauschal beantworten das es zu viele Faktoren gibt die das entscheiden. In erster Linie sollte allerdings der Spassfaktor stehen damit Sie viel Freude haben.

Welcher Motor passt zu mir Elektro oder Benziner?
Außenbordmotoren gibt es derzeit als Elektro- oder Benzin-Außenborder. Je nach Einsatzart sollten Sie sich für den richtigen Bootsmotor entscheiden.

Vorteile beim Elektroaußenborder sind:
– Geringe Antriebskosten Euro / Kilometer
– Bessere Umweltfreundlichkeit
– Keine Wartung (Ölwechsel etc.)
– Binnengewässer befahrbar
– sehr leiser Motorlauf
Vorteile beim Benzinaußenborder sind:
– Hohe Reichweite
– unabhängig von Stromquellen
– stärkere Motorisierung
– gut für starke Strömungen

Ein großer Vorteil bei dem Elektromotor ist, dass man mit dieser Motorisierung auch auf Gewässern unterwegs sein kann, wo normalerweise Boote mit Motor verboten sind. Also wie mit einem Paddelboot quasi. Perfekt für Angler um an Stellen zu kommen die normalerweise schwer erreichbar sind. Außerdem hört man den Elektromotor so gut wie nicht wenn er läuft. Klarer Nachteil des E-Motors ist natürlich die begrenzte Reichweite und die Motorstärke. Für Bootstouren auf dem Meer ist ein Elekroaußenborder nicht wirklich geeignet.

Wie sieht es mit Salzwasser aus sind die Schlauchboote auch für Meerwasser geeignet oder gibt es da Unterschiede?
Die hier vorgestellten Schlauchboote sind für alle Wasserarten geeignet. Natürlich ist das Meereswasser etwas aggressiver als das Süßwasser deswegen sollte man wieder Zuhause angekommen das Schlauchboot nach Möglichkeit mit normalem Wasser abspülen. Eine weiche Bürste kann dabei auch nicht schaden.

Besser ein komplett Set kaufen Schlauchboot mit Motor oder einzeln zusammenstellen?
Einige Hersteller verkaufen sogenannte Boot Sets wo alles aufeinander abgestimmt ist. Solche fertigen Sets sind garnicht schlecht damit kann man eigentlich nichts falsch machen. Die Hersteller haben das ja vorher ausprobiert ob alles zusammen passt. Meist brauch man dann nur noch einen Benzinkanister oder eine Batterie dazu kaufen (je nach Ausstattung des Sets).

Ich selber habe mir mein eigenes Schlauchboot zusammengestellt, da ich z.B. einen stärkeren Motor von einer anderen Marke haben wollte.

Bei den besseren Booten bekommt man natürlich auch mehr Zubehör angeboten wie z.B. ein Sonnendach damit man sich den Pelz nicht verbrennt wenn die Sonne mal so richtig knallt. Auch gibt es für Angler diverses Zubehör oder für Nachtfahrer auch geeignete Beleuchtungen wie z.B. Positionsleuchten etc.

Welcher Boden ist der Richtige für mich?
Schlauchboote haben unterschiedliche Arten von Böden. Es gilt dabei zu Unterscheiden zwischen Holzboden, Aluboden, Lattenboden und natürlich dem einfachen Luftboden. All diese Bodenarten haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Ein Holzboden ist in der Regel aus Marinesperrholz gefertigt und überlackiert. Im Laufe der Jahre kann diese Lackierung schon mal leiden und stellenweise abplatzen. Das Sperrholz kann dann durch die undichten Stellen durch das Wasser beschädigt werden. Man sollte also drauf achten ob die Farbe abplatzt und ggf. die defekten Stellen wieder neu Lackieren. So ein Holzboden hat aber andererseits auch den Vorteil, dass er schön stabil ist, man gut Gegenstände drauf abstellen kann und einige Sachen – zum besseren fixieren – mittels Schrauben befestigt werden können.

Beim Boden aus Aluminium hat man das Problem durch zerkratzen der Oberfläche nicht da er ja aus Metall ist und sich somit nicht mit Wasser vollsaugen kann. Aluminium Böden sind ausserdem wesentlich leichter als Holzböden und haltbarer. Meiner Meinung nach sollte man sich für diese Bodenart entscheiden da sie einfach am besten ist. Die Fahreigenschaften von Holz- und Aluböden ist um weiteres besser als die von Schlauchbooten mit Luftböden.

Dann gibt es noch die meist kleinen Schlauchboote mit Lattenboden. Diese sind eine gute Alternative zu den Alu- und Holzböden da sie auch für Festigkeit sorgen, man gut etwas drauf abstellen kann aber das größte Plus ist, dass sie sehr platzsparend sind und somit das Schlauchboot gut zu transportieren ist. Diese Boote sind auch gut für Angler geeignet, die das Boot erstmal zu Fuß an einen See transportieren müssen da sie meist keinen Trailer haben.

Das Schlauchboot vor Diebstahl schützen. Der beste Schutz vor Diebstahl ist natürlich das Schlauchboot nirgendwo unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Wenn das aber nicht möglich ist bietet sich an eine starke Kette sowie ein Vorhängeschloss zu kaufen und das Schlauchboot dann an einem stabilen Gegenstand anzuketten. Dazu könnte man z.B. an der Aufhängung für den Motor ein Loch Bohren und dort die Kette durchziehen. Wenn der Motor montiert ist natürlich an einer geeigneten Stelle die Kette auch am Außenborder befestigen. Den Motor kann man auch z.B. durch entfernen einer Sicherung oder einer anderen kleinen Komponente zum Starten unbrauchbar machen um es den Dieben zu erschweren einfach damit wegzufahren.

Einen 100% Schutz gegen das Klauen des Bootes gibt es allerdings nicht. Wer das unbedingt entwenden möchte den schreckt auch eine Kette nicht ab. Heut zu Tage gibt es günstige Winkelschleifer (Flex) die mit einem Akku betrieben werden und damit ist so eine Kette oder Schloss in null Komma nichts durchtrennt. Das sicherste ist immer noch das Schlauchboot mitzunehmen oder einzuschließen.